Behandlung von Bäumen - Wie funktioniert es?

Finden Sie den passenden Fachmann für Ihren Auftrag
Wählen Sie aus Sprache, Erfahrung, Bewertung und Preis
Kontaktieren Sie sich direkt den Auftragnehmer um Ihre Aufgabe zu erledigen

Behandlung von Bäumen - Details

Bäume erreichen ein hohes Lebensalter.

Andererseits ist bekannt, dass auch Bäume nicht unsterblich sind. Einige sterben bereits lange bevor sie ihre endgültige Wuchshöhe erreicht haben.

Wenn ein Baum krank wird, jedoch stark genug ist und erkennbar ist, dass er mit all seiner Kraft am Leben festhält, dann ist es unsere Pflicht, vom biologischen Gesichtspunkt aus, zu verstehen was das Problem seiner Erkrankung ist.

Gute Gartenbesitzer und alle, die am Wohlergehen der Bäume interessiert sind, können Nutzen ziehen aus der Beachtung einiger Grundregeln!

Die Hauptfeinde der Bäume:

Ökologischer Stress (z.B. zu wenig Wasser, schlechter Boden, starker Wind, zu viel oder zu wenig Sonnenlicht). Schädlings-Insekten, ernähren sich von Pflanzenfasern oder beschädigen diese, besonders Zecken. Zudem gibt es auch Pilze, die die gesunden Bäume attackieren.

Bakterien und Vieren

Invasive Arten, exotische Krankheiten und Fungizide mit Pilzkrankheiten. Insektizide, gegen Insekten und kleine Fresser, wie etwa Maden oder Mehlkäfer. Es ist unbedingt zwischen prophylaktischen Behandlungsmethoden (solche, die die Vermehrung von Insekten und die Ausbreitung von Krankheiten verhindern) und Heilmethoden (die zur Bekämpfung bereits aufgetretener Krankheiten dienen) zu unterscheiden. Meistens werden ein und die selben Produkte in verschiedenen Verhältnissen (Konzentrationen) gebraucht.

Synthetische chemische Mittel (Pestizide) werden in den Gärten immer seltener zum Einsatz gebracht und es besteht die Tendenz sie durch ökologisch unbedenklichere Lösungen zu ersetzen. Deshalb ist der jährliche Einsatz bestimmter Pestizide sowohl für professionelle Gärtner, als auch für Gartenliebhaber eine undenkbare Option.

Zulässige Methoden in der organischen Bodenbewirtschaftung gehen hauptsächlich mit der Verwendung der folgenden drei Produkte einher:

  • Helle Öle und Pflanzenöle
  • Kalkfarbe
  • mineralische Fungizide